AGBs

Ich freue mich, dass Sie mit mir zusammenarbeiten bzw. an einer Veranstaltung teilnehmen möchten.
Die notwendigen organisatorischen Details finden Sie in meinen AGBs
Sie haben Fragen dazu? Ich beantworte Sie Ihnen gerne. Sie erreichen mich unter Kontakt.


Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGBs

1. Geltungsbereich und Begriffsbestimmung
Ich führe mein Training, Coaching & Beratung gemäß diesen Allgemeinen
Geschäftsbedingungen (AGB) durch.

2. Vertragsgegenstand
Die Informationen und Vorschläge die Sie in meinem Training und während des Arbeitsprozess erhalten sowie alle Dokumentationen sind von mir sorgfältig erwogen und geprüft. Bei meiner Tätigkeit handelt es sich um eine Dienstleistungstätigkeit, d.h. es kommt zwischen uns ein Dienstvertrag zustande.

3. Inhouse-Training, Coaching und Beratung
3.1 Angebote und Zahlungsbedingungen
Meine Angebote sind individuell für Sie erstellt und drei Monate gültig.
Der in Ihrem Angebot vereinbarte Tages- bzw. Stundensatz ist die Grundlage für die Erstellung der Rechnung. Die genannten Beträge sind netto, die aktuelle Mehrwertsteuer von 19% kommt noch hinzu.
Sie haben 14 Tage nach Rechnungsdatum Zeit den Betrag an das in der Rechnung genannte Bankkonto zu überweisen. Geht innerhalb dieser Frist keine Zahlung ein, werden Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe fällig

3.2 Terminvereinbarung, -verschiebungen und -absagen
Termine und Orte legen wir gemeinsam fest. Damit wir beide Seiten planen können, sind diese Termine verbindlich.

Es kann immer mal etwas dazwischen kommen.
Coaching & Beratungstermin:
Bis 24 Stunden vor dem Termin können Sie diesen kostenlos absagen oder verschieben. Sagen Sie später ab oder erscheinen nicht zum Termin berechne ich Ihnen für diesen Termin den vereinbarten Tages- bzw. Stundensatz.

Inhouse-Training:
Sie können das Training bis 14 Tage vor dem vereinbarten Termin kostenlos absagen.
Bei einer Absage von weniger als 14 Tagen berechne ich Ihnen 50% des vereinbarten Tages- bzw. Stundensatzes für die abgesagte Veranstaltung.
Sollten Sie das Training verschieben wollen ist dies bis 72 Stunden vor Beginn des Trainings möglich. Bei einer Verschiebung von weniger als 72 Stunden berechne ich Ihnen eine Gebühr von 10% des vereinbarten Tages- bzw. Stundensatzes für die verschobene Veranstaltung.

3.3 Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse
Ich behalte mir vor bei höherer Gewalt die vereinbarten Termine zu verschieben,
hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund von Krankheit, Unfall oder Ähnlichem
entstanden sind. Sollte dieser Fall eintreten werden ich Sie schnellstmöglich verständigen und Ihnen einen
Ersatztermin anbieten. Kann ich Sie aus welchen Gründen auch immer nicht rechtzeitig erreichen, haben Sie dennoch keinen Anspruch auf die Übernahme von Anfahrts-, Übernachtungs- oder sonstigen Kosten.


4. Offene Veranstaltungen
4.1 Anmeldebestätigung
Mit Ihrer Anmeldung geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn ich Ihr Angebot ausdrücklich annehme.
Sie erhalten zeitnah nach Eingang Ihrer Anmeldung von mir eine schriftliche Bestätigung per Mail, Fax oder Post inklusive Anreisebeschreibung.

4.2 Teilnehmerzahl
Damit im Training effizient gearbeitet werden kann und ich auf jeden Teilnehmenden individuell eingehen kann, ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Die Details finden Sie in der jeweiligen Trainingsausschreibung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

4.3. Leistungen
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Durchführung des Seminars und die Leistungen entsprechend der jeweiligen Trainingsausschreibung.
Die genannte Teilnahmegebühr ist netto, die aktuelle Mehrwertsteuer von 19% kommt noch hinzu.

4.4. Zahlungsbedingungen
Um Ihre Teilnahme sicherzustellen, überweisen Sie bitte den Betrag für das Training bis spätestens eine Woche vor dem Veranstaltungsbeginn, bzw. spätestens zu dem in der Rechnung genannten Termin auf das dort aufgeführte Konto. Geht innerhalb dieser Frist keine Zahlung ein, werden Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe fällig

4.5. Rücktritt und Kündigung
Sollten Sie nicht am Seminar teilnehmen können, so entstehen Ihnen keine Kosten, wenn ich spätestens 4 Wochen vor Beginn des Seminars eine schriftliche Abmeldung von Ihnen erhalte. Geht mir Ihre schriftliche Abmeldung bis spätestens 14 Tage vor Trainingsbeginn zu, berechne ich Ihnen eine Stornierungsgebühr von 100 Euro. Bei späterer Abmeldung ist die gesamte Teilnahmegebühr fällig.
Natürlich können Sie auch vor Beginn des Trainings für sich einen Ersatzteilnehmer anmelden.
Sollten Sie nicht die volle Leistung in Anspruch nehmen, besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch.

4.6. Absage
Ich behalte mir vor, das Training bei höherer Gewalt abzusagen, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund von Krankheit, Unfall oder Ähnlichem entstanden sind. Bereits gezahlte Seminargebühren erstatte ich Ihnen dann zurück. Bitte beachten Sie, dass ich für bereits gebuchte Hotelzimmer, Bahn- oder Flugtickets oder Ähnliches keinen Schadenersatz leiste.
Das Training findet bei der in der Ausschreibung genannten Mindestteilnehmerzahl statt. Sollten für einen Termin weniger Anmeldungen vorliegen als erforderlich, erhalten Sie nach Rücksprache mit Ihnen ein Intensiv-Training in einer Kleinstgruppe bzw. ein Einzelcoaching. Bei beiden Alternativen wird der zeitliche Rahmen angepasst.

5. Haftungsausschluss
Sollten Ihnen während einer Trainings-Veranstaltung, eines Coachings oder Beratung ein Schaden entstehen hafte ich ausschließlich für Schäden, die von mir vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden oder bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.
.
6. Vertraulichkeit
Ich verpflichte mich, über alle im Rahmen unserer Zusammenarbeit bekannt gewordenen Angelegenheiten von Ihnen und Ihrem Unternehmen auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Darüber hinaus verpflichte ich mich, die zum Zwecke der Tätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren. Auf Wunsch werden Ihre persönlichen Daten nach Erbringung der Dienstleistung gelöscht.

7. Copyright
Das Urheberrecht an den eingesetzten Trainings- und Coaching-Konzepten liegt bei mir, außer sie sind anderweitig gekennzeichnet. Unterlagen können Sie gerne ganz oder teilweise vervielfältigen, wenn Sie zuvor meine schriftliche Zustimmung eingeholt haben. Sprechen Sie mich einfach an.

8. Sektenerklärung
Meine Angebote beruhen auf fundierten wissenschaftlichen Grundlagen – nicht auf Ideologie oder Sektenkult. Deshalb distanziere ich mich ausdrücklich von Organisationen wie Scientology oder dergleichen und lehne jegliche Methoden, Verbindungen und Zusammenarbeit mit solchen ab.

9. Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist ausschließlich Saarbrücken.

10. Schlussbestimmung
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages zwischen uns einschließlich dieser Allgemeinen
Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die
Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren
wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen Regelung nahe kommt. (Salvatorische Klausel).
Abweichende Bedingungen bedürfen der Schriftform und sind von beiden Seiten zu unterzeichnen.
Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.



Widerrufsbelehrung für Verbraucher
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Karin Straub – Führung & Kommunikation
Science Park 2
66123 Saarbrücken
E-Mail: mail@karin-straub.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.  Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
Ende der Widerrufserklärung